Wie gelangt man zur Burg?

Das Areal der Prager Burg befindet sich im Zentrum der Stadt Prag, auf einem Hügel über dem Flusstal der Moldau. Da sich rund um das Areal zahlreiche U-Bahn- und Straßenbahnstationen befinden, ist es sehr gut erreichbar. Darüber hinaus bieten sich mehrere Varianten an, die in Anspruch genommen werden können. Um zur Prager Burg zu gelangen, benutzen Touristen am häufigsten die Straßenbahnlinie 22 und steigen an der Haltestelle Pražský hrad (Prager Burg) aus (Variante 1). Nach der Besichtigung nehmen sie den Fußweg über die alte Schlossstiege zur Station der U-Bahn-Linie A Malostranská (Kleinseitner Station) (Variante 4).

Karte der Burg 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Route planen

Variante Nr. 1

(kürzester und einfachster Weg)

Nehmen Sie die Straßenbahnlinie 22 und steigen Sie an der Haltestelle Pražský hrad (Prager Burg) aus. Gehen Sie nach links und nach knapp 5 min gelangen Sie zum Brunnen im II. Burghof.

Variante Nr. 2

(angenehmer Spaziergang bergab)

Nehmen Sie die Straßenbahnlinie 22 und steigen Sie an der Haltestelle Pohořelec aus. Gehen Sie bergab und nach rund 10 Minuten gelangen Sie zum Hradschiner Platz (Hradčanské náměstí) vor dem Eingangsportal mit der Statuengruppe ringender Giganten, die den Eingang zum I. Burghof bewachen.

Variante Nr. 3

(anspruchsvollerer Aufstieg mit Ausblick auf die Dächer der Kleinseite (Malá Strana))

Nehmen Sie die Straßenbahnlinie 22 und steigen Sie an der Haltestelle Malostranské náměstí (Kleinseitner Ring) aus, wo Sie sich am unteren Ende der Neruda-Straße (Nerudova) in die Straße Schlossstraße (Zámecká) begeben. Nach ca. 50 Metern biegen Sie scharf nach links in die Thun-Straße (Thunovská) ab. Diese führt Sie bis zur Neuen Schlossstiege (Nové zámecké schody), die Sie – mit Blick auf die malerische Kleinseite – bis zum Hradschiner Platz (Hradčanské náměstí) bringt, von wo Sie durch das Eingangsportal mit der Statuengruppe ringender Giganten die Prager Burg betreten.

Variante Nr. 4

(kurzer Aufstieg mit wunderschönem Ausblick)

Nehmen Sie die U-Bahn-Linie A (grün) bis zur Station Malostranská (Kleinseitner Station). Folgen Sie ca. 100 Meter dem Verlauf der Straßenbahnlinie 22. Dann biegen Sie scharf nach links zur Alten Schlossstiege (Staré zámecké schody) ab. Diese steigen Sie, vorbei am St.-Wenzels-Weingarten (Svatováclavská vinice), bis zum Tor Na Opyši hinauf. Vom dortigen Aussichtspunkt eröffnet sich Ihnen ein wunderschöner Blick auf das Moldautal.

Variante Nr. 5

(Spaziergang durch den paradiesischen Königsgarten – diese Variante ist nur in der Sommersaison möglich)

Nehmen Sie die Straßenbahnlinie 22, steigen Sie an der Haltestelle Královský letohrádek aus und begeben Sie sich in das Areal der Prager Burg. Vom Lustschloss Belvedere aus gehen Sie durch den Königsgarten. Nach ca. 15 bis 20 Minuten verlassen Sie den Garten gegenüber der Reithalle der Prager Burg (Jízdárna Pražského hradu).