Prager Burg

ist ein uraltes Symbol des tschechischen Staates, das wichtigste tschechische Denkmal und zugleich eine der bedeutendsten Kulturinstitutionen.

UNESCO-Welterbestätte mit mehr als tausendjähriger Tradition.
Ein Lehrbuch der Architektur und Kunstgeschichte.
Das Ziel von Besuchern aus aller Welt.

Die Burg wurde höchstwahrscheinlich bereits um das Jahr 880 vom Přemyslidenfürsten Bořivoj gegründet. Gemäß dem Guinnessbuch der Rekorde ist die Prager Burg das größte geschlossene Burgareal der Welt, das sich auf einer Fläche von fast 70 000 m² erstreckt und in die Liste des UNESCO-Weltkultur- und Naturerbes eingetragen ist.

Die Burg besteht aus einem weitläufigen Komplex aus Palästen und Sakralbauten mannigfaltiger architektonischer Baustile – von den Überresten romanischer Bauten aus dem 10. Jahrhundert, über gotische Umbauten aus dem 14. Jahrhundert, bauliche Eingriffe des berühmten slowenischen Architekten Jože Plečnik aus der Zeit der Ersten Republik bis zu den jüngsten Baumaßnahmen vom Ende des 20. Jahrhunderts.

Wir bitten alle Besucher, ins Areal der Prager Burg keine großen Gepäckstücke mitzunehmen und sich nach den Bestimmungen der Besucherordnung zu richten.